Ein Lob des Ungewöhnlichen

Michael Baas

Von Michael Baas

Sa, 16. Juni 2018

Ausstellungen

Das Vitra Schaudepot in Weil beleuchtet das frühe Schaffen des in London lebenden israelischen Designers und Architekten Ron Arad / Neues auch im Vitra Campus.

Der Vitra Campus in Weil am Rhein bietet immer wieder Neues. Das gilt für die festinstallierten Objekte und Interventionen, wie das vom deutschen Künstler Thomas Schütte kreierte Blockhaus zwischen Vitra Haus und Schaudepot, das dieser Tage eingeweiht wurde. Das gilt aber noch mehr für Temporäres, wie die große rostige Maschine mit schräg ansteigendem Förderband und Schrottpresse am Ende, die dieser Tage am Eingang zum Schaudepot steht. "Sticks and Stones" nennt sich das Ungetüm, das in Aktion ausrangierte Metallstühle und anderen Metallschrott verarbeitet und gepresst als quadratische oder rechteckige Klumpen auswirft – ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ