Umstrittene Aufnahme

Gericht hebt Verbot von Rammstein-Album auf

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Sa, 12. Juni 2010 um 00:14 Uhr

Rock & Pop

Das ist eine Ohrfeige für die Prüfstelle: Ende 2009 wurde das jüngste Rammstein-Album auf den Index gesetzt, damit der Verkauf an Minderjährige verboten. Jetzt hat das Kölner Gericht einer Klage der Plattenfirma stattgegeben.

Was ist jugendgefährdend und was nicht? Hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, die unsittliche, verrohende, zu Gewalt, Verbrechen oder Rassenhass anstiftende Filme, Bücher oder Lieder aus dem freien Verkauf ziehen kann, die richtigen Maßstäbe? Die immer wieder geführte Diskussion geht jetzt in eine neue Runde. Im vergangenen November hatte die Bonner Bundesprüfstelle das jüngste Album "Liebe ist für alle da" der Berliner Band Rammstein auf den Index gesetzt.

Damit war der Verkauf an Minderjährige ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ