Leichtflüssige Eleganz dank differenzierter sinfonischer Feinarbeit

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 28. März 2012

Klassik

Das Philharmonische Orchester Riehen weihte unter Jan Sosinksis Leitung den renovierten Saal des Landgasthofes mit einem Mozart-Programm ein.

Mozart zum Frühlingsanfang: Das passt doch perfekt. Bläserischer Klangcharme, moussierend und perlend wie Champagner, sinfonische Klänge von schier übersprudelndem Einfalls- und Ausdrucksreichtum. Dass die in so leichtflüssiger Eleganz und scheinbarer Leichtigkeit daherkommenden Mozart-Werke aber alles andere als leicht zu spielen sind, sondern differenzierte sinfonische Feinarbeit verlangen, das beherzigte das Philharmonische Orchester Riehen bei seinem Mozart-Programm zur Wiedereinweihung des ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung