Premiere

Von Thomas Manns "Zauberberg" bleibt in Zürich nur ein Skelett

Christian Gampert

Von Christian Gampert

Do, 16. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Theater

BZ-Plus Das Schauspielhaus Zürich zeigt "Die große Gereiztheit". Leider lässt die Bühnenfassung von Thomas Manns "Zauberberg" nicht mehr als ein Skelett übrig.

Hans Castorp, der schwächliche Hamburger Bürgersohn, ist nicht nur phlegmatisch und tuberkulös, er hat auch eine Geschlechtsumwandlung hinter sich. Er tritt in Zürich als Frau auf, zudem in zweifacher Ausfertigung, als Klon seiner selbst. Carolin Conrad und Lena Schwarz spielen die Figur als düsteres doppeltes Lottchen oder Hänschen, und welchen Mehrwert die androgyne Hosenrolle ergeben soll, wird nie ganz klar – man macht das halt so, Projekttheater: Wir fahren auf den Zauberberg zur Medizinal-Kur.

Die eigentlich für ihre hochdifferenzierten Inszenierungen bekannte Karin Henkel ist während der Proben zur "Großen Gereiztheit", der Bühnenfassung von Thomas Manns Roman "Der Zauberberg", nun selber erkrankt – und die Arbeit ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ