"Ein Teil kann schon verdunsten"

Jürgen Schickinger

Von Jürgen Schickinger

Do, 19. August 2010

Panorama

BZ-INTERVIEW mit Meeresforscher Jürgen Rullkötter über das angeblich verschwundene BP-Öl im Golf von Mexiko.

OLDENBURG. Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko soll bereits ein Großteil des ausgelaufenen Öls wieder verschwunden sein. Laut der US-Regierung belastet nur noch ein Viertel des ausgetretenen Öls die Umwelt. Jürgen Rullkötter, Leiter des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg, widerspricht dieser Einschätzung. Jürgen Schickinger hat mit dem Meeresforscher gesprochen.

BZ: Kann sich Öl einfach auflösen?
Rullkötter: Ja, ein Teil kann schon verdunsten. Rohöl besteht aus einer breiten Palette an Substanzen. Diese Palette reicht von Gas über Benzin und Diesel bis zu Schweröl und Asphalt. Die leichten Anteile können verdampfen. Das geht bei den warmen Temperaturen im Golf von Mexiko auch schnell. Das Rohöl, das dort ausgetreten ist, war leicht bis mittelschwer, so dass ein Viertel davon tatsächlich schon verdunstet sein kann.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ