Afghanistan

Kaum Überlebenschancen für Verschüttete nach Erdrutsch

Willi Germund

Von Willi Germund

Mo, 05. Mai 2014

Panorama

Bis zu 2500 Menschen wurden in der afghanischen Provinz Badakhshan von Erdrutsch verschüttet.

ISLAMABAD. Ein paar Leute stochern immer noch in dem Schlamm herum, der am Freitag das Dorf Aab Baarek unter sich begraben hat. "Ich suche nach meiner Frau und unseren vier Kindern", sagt der 50-jährige Pir Qul, obwohl er weiß, dass es kaum mehr Hoffnung gibt. Er steht auf der Schlamm-wüste, unter der sein Heimatdorf bis zu 50 Meter tief begraben ist. Ab und an schweift der Blick des Mannes auf den Berg, aus dessen Flanke die Erdmassen herausbrachen. Die Dorfbewohner, die nicht verschüttet wurden, fürchten, dass der Berg noch einmal kalben wird.

Bis zu 2500 Menschen, auch eine komplette Hochzeitsgesellschaft, starben bei der Katastrophe in dem nahe der Grenze zu Tadschikistan gelegenen kleinen Dorf in der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung