Sturmschäden

Tief "Mortimer": Bahn stellt Fernverkehr im Norden weitgehend ein

dpa

Von dpa

Mo, 30. September 2019 um 09:17 Uhr

Panorama

Sturmtief "Mortimer" zieht über Teile Deutschlands, kippt Bäume um, bricht Äste ab. Am Morgen geht für Reisende auf vielen Strecken nichts mehr. Schäden gibt es auch in Baden-Württemberg.

Die Deutsche Bahn hat ihren Fernverkehr in Norddeutschland wegen des Sturmtiefs "Mortimer" weitgehend eingestellt. Betroffen von der Sperrung am Montagmorgen ab etwa 8 Uhr waren die Strecken Hamburg - Berlin, Hamburg - Hannover, Bremen - Hannover, Hannover - Göttingen, Hannover - Wolfsburg und die Strecke Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim - Göttingen, wie die Deutsche Bahn via Twitter mitteilte. "Züge des Fernverkehrs werden zurückgehalten", hieß es. Im Regionalverkehr gab es zunächst keine größeren Behinderungen.

Auswirkungen auch im Südwesten
"Mortimer" hat auch Baden-Württemberg in der Nacht zu Montag ordentlich durchgepustet. Wegen eines umgestürzten Baums auf den Gleisen bei Backnang (Rems-Murr-Kreis) ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ