Verdachtsfall auch in Thailand

dpa

Von dpa

Di, 14. Januar 2020

Panorama

Neuartige Lungenkrankheit.

PEKING (dpa). Nach dem Ausbruch einer rätselhaften Lungenkrankheit in China gibt es auch in Thailand einen Verdachtsfall. Ein Reisender aus der zentralchinesischen Metropole Wuhan, wo Dutzende durch das neuartige Coronavirus erkrankt sind, werde seit dem 8. Januar in einem thailändischen Krankenhaus behandelt, berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag. Die WHO arbeite mit den Behörden in Thailand und China an dem Fall. Die Person erholt sich nach thailändischen Angaben von der Lungenkrankheit.

Auch in Hongkong, Südkorea und Singapur gibt es Verdachtsfälle, von denen aber noch keiner bestätigt wurde. Die chinesischen Behörden haben am Sonntag die Gensequenz des neuen Virus der WHO übergeben, so dass andere Länder jetzt schneller eine genaue Diagnose machen können. Dass Fälle auch in anderen Ländern entdeckt werden, komme nicht unerwartet, teilte die WHO mit, die zu Beobachtung und Vorbereitungen aufgerufen hatte.