Das unterschätzte Potenzial

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 23. April 2009

Kreis Lörrach

In der Region leben immer mehr Grenzgänger in die Schweiz

LÖRRACH. Die Bedeutung der Grenzgänger, also derjenigen, die hierzulande leben, aber in der Schweiz arbeiten, ist für grenznahe Kreise wie Lörrach und Waldshut noch höher als vermutet. Neue Daten der Wirtschaftsregion Südwest (WSW) belegen, dass mehr als ein Fünftel der rund 80 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Lörrach in der Schweiz arbeitet. Entsprechend kritisch kommentierte die WSW-Aufsichtsratsvorsitzende, Lörrachs OB Gudrun Heute-Bluhm, bei der Vorlage der Zahlen daher die Tonlage, die Finanzminister Steinbrück im Steuerstreit mit der Schweiz gewählt hat.

Die Agentur für Arbeit hat die gefühlte Bedeutung des Schweizer Arbeitsmarktes für die Region 2007 eher unfreiwillig ins Bewusstsein gerückt. Damals rechnete die Agentur die Grenzgänger aus der Arbeitslosenstatistik heraus; in Folge schnellte die Arbeitslosenquote um 0,7 bis 0,8 Prozent nach oben. Inzwischen werden Grenzgänger wieder einbezogen in die Statistik; Basis dafür sind Daten, die die WSW beim Schweizer Bundesamt für Statistik besorgt. Danach ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ