Kabarettist Sonntag von Vorwürfen entlastet

dpa

Von dpa

Do, 12. September 2019

Südwest

STUTTGART (dpa). Der Kabarettist Christoph Sonntag hat Fördergelder für ein Projekt zur Demokratiebildung von der Landeszentrale für politische Bildung korrekt abgerechnet. Dies teilte die Landeszentrale am Mittwoch in Stuttgart mit. Das Projekt sei planmäßig durchgeführt und alle Leistungen seien erbracht worden. "Alle Ausgaben sind vollständig belegt." Medienberichten zufolge hatte die Ehefrau von Christoph Sonntag Zweifel an der Korrektheit angemeldet. Sie will sich von dem Kabarettisten scheiden lassen. Durch die Vorwürfe war auch Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) in die Kritik geraten. Ihm wurde zu wenig Abstand zu Sonntag vorgeworfen.