Mehmets Pech begann nicht erst mit der Nummer 13

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Do, 30. Januar 2003

Südwest

Ein Kurde im Kirchenasyl - und die schlechten Aussichten seines Asylantrags vor dem Stuttgarter Verwaltungsgericht.

STUTTGART. Solche Fälle werden hier gleich im Dutzend abgehandelt. Mehmet T. ist der letzte für heute, er hat die laufende Nummer 13. Vor dem Stuttgarter Verwaltungsgericht ist dies freilich alles andere als eine Glückszahl für den Mann, der seit mehr als anderthalb Jahren im Kirchenasyl lebt und nun mit seinem Asylantrag zur "Verwaltungsrechtssache" geworden ist.

Mehmet T. hatte schon früher Pech, sagen seine Betreuer: Der Laster, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ