Religion

Bei Konvertiten aus dem Iran sind evangelikale Freikirchen besonders beliebt

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Mo, 23. September 2019 um 17:00 Uhr

Südwest

BZ-Plus In Südbaden konvertieren viele Iraner zum Christentum – oft auch, weil sie die Nase voll haben vom Mullah-Regime. Im schiitischen Iran gibt es heute Untergrundkirchen.

Wenn das Baby nicht schläft, ist er auch mal am sandsteinernen Dorfbrunnen vor dem Haus zu sehen. Er geht auf und ab, wiegt das Kleinkind auf seinem Arm. Der Iraner Stephen Mashabaouji (39) wohnt mit Frau Somayeh (38) und zwei Kindern im Haus einer alteingesessenen Handwerkerfamilie aus Lörrach. In seinem Büro hängt die Deutschlandflagge und ein oranger Schal mit weißen Kreuzen – ein Souvenir vom evangelischen Kirchentag 2017 in Wittenberg und Berlin. "Wir sind damals dorthin gefahren", erzählt der einstige Muslim. "Ich bin ein Fan der Ideen von Martin Luther." Während er spricht, gibt er seiner kleinen Tochter das Fläschchen.

Seine Frau zeigt ein Neues Testament. "Anlässlich Eurer Taufe überreichen wir Euch diese Bibel", steht darin. "2. Januar 2017". Gezeichnet hat es der evangelische Pfarrer Jörg Hinderer, Kirchenbezirksbeauftragter für Flucht und Migration im Markgräflerland. Mit seiner Taufe nahm Mashabaouji den christlichen Vornamen Stephen an. "Im evangelischen Glauben gefällt mir der Freiheitsgedanke", sagt er.

"Viele wenden sich bei uns auch aus Protest gegen das Regime vom Islam ab." Stephen Mashabaouji "Es gibt niemanden zwischen Gott und den Menschen, keinen Papst wie in der katholischen Kirche und keine Mullahs wie im schiitischen Islam", findet Mashabaouji, der im Iran als Psychologe gearbeitet hat. Für ihn sei deshalb nur der evangelische Glaube in Frage gekommen. Seine Frau, eine Englischlehrerin, nickt: "Wir wollen einen solchen Mittler zwischen uns und Gott nicht. Wir wollen die Freiheit haben, Gott in uns zu fühlen und uns dann selbst für ihn zu entscheiden."

Seit dem Umsturz von 1979 sind im Iran schiitische Geistliche an der Macht, die festlegen, was die Menschen glauben dürfen und was nicht. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ