Lebensmittelversorgung

Die Aquaponik ist in Südbaden angekommen

Petra Völzing

Von Petra Völzing

Mo, 02. Februar 2015 um 08:59 Uhr

Wirtschaft (regional)

Oben Pflanze, unten Wasser mit Fisch: Aquaponik verbindet nun auch in Südbaden Fischzucht und Gemüseanbau in einem Wasserkreislauf. Der Weg zum Durchbruch ist aber noch lang.

Sie ist ein charmanter Gedanke und in den Augen einiger Forscher und Ernährungsaktivisten ein wichtiger Baustein für die Lebensmittelversorgung der Zukunft: Aquaponik. Das ist ein System, bei dem in einem Gewächshaus mit dem gleichen Wasserkreislauf Fischzucht betrieben und Gemüse in Hydrokultur angebaut wird. Dabei dienen die Nährstoffe, die die Fische abgeben, den Pflanzen als Dünger. Weil ein Filtersystem eingesetzt wird, muss nur wenig Frischwasser zugeführt werden. So lassen sich ressourcenschonend, platzsparend und energieeffizient Nahrungsmittel produzieren.

Nun ist die Aquaponik in Südbaden angekommen. Franz Schreier, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ