Kurz gefasst

ds

Von ds

So, 20. Oktober 2019

Wirtschaft (regional)

VOLKSBEGEHREN

Suche nach gemeinsamer Lösung

Die südbadischen Landwirtschaftsverbände haben das Eckpunktepapier der Landesregierung zum Artenschutz "als eine Diskussionsgrundlage" begrüßt. In einer gemeinsamen Mitteilung erklären der Bauernverband BLHV, der Badische Weinbauverband und der Landesverband für Erwerbsobstbau Gesprächsbereitschaft. In dieser Woche hat sich der Trägerkreis des Pro-Biene-Volksbegehrens mit der Landesregierung darauf verständigt, nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen. So lange lässt die Initiative ihre Unterschriftensammlung ruhen. Die Initiatoren fordern ein Pestizidverbot in Schutzgebieten, die Halbierung des Pestizideinsatzes bis 2025 und den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft auf 50 Prozent bis 2035. Nach dem Eckpunktepapier der Regierung soll das Pestizidverbot nur für Naturschutzgebiete gelten, Pestizide sollen bis 2030 um bis zu 50 Prozent reduziert werden.ds