Gefahr für die Ernte

Unkraut ist zunehmend resistent gegen Pflanzenschutzmittel

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Sa, 27. September 2014 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist umstritten. Für Bauern sind sie ein bequemer Weg, um lästiges Unkraut vom Acker fernzuhalten. Allerdings hat das auch viele negative Auswirkungen.

Eine davon ist, dass Schädlinge wie auch Unkraut Resistenzen entwickeln. Dadurch drohen massive Ernteverluste.

Iowa ist tiefste Provinz. Nun zeigt sich dort eine Entwicklung, die auch für Europa einige Lehren bereithält. Dort drohen den Bauern bei Mais und Soja enorme Ernteverluste, weil sich 14 Unkrautpflanzen ausbreiten, die gegen sämtliche Unkrautvernichtungsmittel resistent sind.

Nach Angaben von Christoph Then von der Münchener Firma Testbiotech, betreffen die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ