Protokollpflichten

Werden Bankkunden in Zukunft besser beraten?

Anno Fricke

Von Anno Fricke

Sa, 20. Februar 2010 um 00:03 Uhr

Wirtschaft

Die Finanzmarktkrise hat gravierende Mängel bei der Bankberatung aufgedeckt. Die Politik hat reagiert und den Kreditinstituten neue Protokollpflichten auferlegt. Anlegeranwälte und Verbraucherschützer allerdings bezweifeln, dass die den Geldanlegern viel bringt.

Die Qualität der Bankberatung bleibt in der Kritik, obwohl zu Jahresbeginn eine Protokollpflicht für Beratungsgespräche eingeführt wurde. Anlegeranwälte und Verbraucherschützer sehen nach den ersten Erfahrungen mit dem neuen Instrument keine entscheidende Verbesserung für die Bankkunden. Die meisten Banken nutzten die Protokolle, um sich gegen Ansprüche wegen Falschberatung abzusichern, hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen festgestellt.
Eingeführt hatte die Große Koalition die Protokollpflicht eigentlich, um die Kunden ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung