Buhnen – gut für Fische und Ökologie

Volker Münch

Von Volker Münch

Fr, 11. Februar 2011

Neuenburg

Die Interessengemeinschaft Altrhein setzt auf ein bewährtes Regulierungsinstrument und registriert schon erste Erfolge.

NEUENBURG. Mit der Wiederherstellung einer Steinbuhne am Altrhein zwischen Grißheim und Zienken möchte die Interessengemeinschaft (IG) Altrhein einen Beitrag zur Renaturierung und zur Erhöhung des Fischbestandes leisten. Schon nach wenigen Tagen registrieren die beiden Vorstandsmitglieder Hans-Dieter Geugelin und Joachim Heitz erste positive Auswirkungen.

Als der Altrhein noch als Schifffahrtsstraße diente, reihten sich entlang der Ufer Steinbuhnen aneinander. Sie beeinflussten das Strömungsverhalten des Flusses. Die so bewirkte größere Fließgeschwindigkeit hielt Fahrrinne von Stein-, Sand- und Schlickablagerungen frei. Auch ökologisch hätten die Buhnen einen besonderen Wert, erklärt Joachim Heitz. Das Wasser ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ