Ideen für aktiven Klimaschutz

Alexander Anlicker

Von Alexander Anlicker

Di, 30. April 2013

Neuenburg

Bei der Zukunftswerkstatt in Neuenburg befassen sich rund 25 Teilnehmer mit Energie- und Verkehrsfragen.

NEUENBURG AM RHEIN. Rund 25 Teilnehmer diskutierten am Samstag bei der mittlerweile zehnten Zukunftswerkstatt in Neuenburg die Frage, wie der Klimaschutz in der Stadt aktiv mitgestaltet werden kann. Die einführenden Impulsreferate hielten Vertreter des Energieversorgers Badenova, der von der Stadt mit der Erstellung des Klimaschutzkonzepts beauftragt wurde.

Susanne Hettich erläuterte zunächst die Module des Klimaschutzkonzepts. In den ersten beiden seien die Struktur der Energienutzung und die Potenziale der erneuerbaren Energien erfasst worden. In den Modulen drei und vier gehe es darum, mit Beteiligung der Bürger die Klimaschutzziele sowie konkrete Maßnahmen zu definieren. Diese sollen in das Konzept einfließen, das vom Gemeinderat beschlossen und danach umgesetzt werden soll.

Projektleiter Manuel Baur von der Abteilung Innovations- und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ