Kommentar

Neuer Stadionstandort mit besserer Infrastruktur

Leon Schandelmeyer, Kepler-Gymnasium Freiburg, Klasse 9c

Von Leon Schandelmeyer, Kepler-Gymnasium Freiburg & Klasse 9c

Di, 03. April 2012 um 09:41 Uhr

Schülertexte

Ein neues SC-Stadion oder Umbau des alten? Auch Zischup-Schüler diskutieren dieses Thema – unter anderem Leon Schandelmeyer.

Ich wäre der Meinung, dass man ein neues Stadion bauen sollte und nicht den Umbau des Mage-Solar-Stadions durchführen. Ein Argument gegen einen Neubau wäre, dass man einen geeinigten Platz für das neue Stadion finden müsste, der am besten in der Region Freiburg liegen sollte. Das sollte aber machbar sein, da Freiburg über die Stadtgrenzen hinaus viele erschließbare Baugebiete vorzuweisen hat, zum Beispiel das Rieselfeld.

Rund um das Mage-Solar-Stadion ist die Infrastruktur sehr schlecht. Für die Fans ist das Erreichen des Stadions sehr schwer. Der lange Fußweg oder das Fahren durch die Innenstadt Freiburgs ist sehr unbequem für die einheimischen Zuschauer wie auch für die Gäste von außerhalb. Die Parkplatzanzahl am Stadion ist sehr gering. Aus diesem Grund wäre ein Neubau sehr sinnvoll, der an einer anderen Stelle eine bessere Infrastruktur und mehr Parkmöglichkeiten bieten könnte. In ein neues Stadion würden auch mehr Zuschauer passen und der Gewinn des SC wäre größer wie auch der der Stadt Freiburg.

Ein Umbau des Mage-Solar-Stadions würde 52 Millionen Euro kosten und bei laufendem Spielbetrieb geschätzte elf Jahre dauern. Der Neubau eines Stadions würde eine deutlich kürzere Zeit in Anspruch nehmen und die Kosten beliefen sich auf 70 bis 80 Millionen Euro. Das wären zwar etwa 20 Millionen mehr, doch der SC würde auf Dauer ein Drittel mehr Einnahmen erwirtschaften als er es aktuell tut. Das heißt, diese Kosten würden schnell wieder gedeckt. Daher bin ich für einen Neubau eines SC-Fußballstadions.