Nicht alles bestrafen, was strafbar ist

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Mi, 05. November 2014

Titisee-Neustadt

Ein Mann aus Syrien flüchtet mit gestohlenem Pass nach Deutschland – er hatte wohl gute Gründe.

TITISEE-NEUSTADT (zwi). Urkundenfälschung lautete der Vorwurf gegen einen 26-jährigen Syrer. Der junge Mann lebt gegenwärtig in der Wälderstadt, deshalb wurde sein Fall vor dem Neustädter Amtsgericht verhandelt. Im September 2013 war der damals 25-Jährige aus Griechenland kommend über den Flughafen Leinfelden-Echterdingen nach Deutschland eingereist. Unmittelbar danach beantragte er Asyl.
Noch bevor er einen Fuß auf deutschen Boden setzen konnte, wurde der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung