KLEINES GLÜCK

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. September 2021

Liebe & Familie

Freudesammler

Dieser Tage erhielt ich in der Apotheke Kosmetikproben, von der Kosmetikerin liebevoll mit roten Bastbändchen und Schleife gebündelt, ein kleines Geschenk wie für den Gabentisch. So steht es jetzt auf meinem Schränkchen und lässt mich erleben: Kleine Gesten liebevoller Achtsamkeit sind wie Samen, die ausgestreut sich zu Früchten der Freude entwickeln und verschenken lassen. Freudesammler wie diese BZ-Rubrik brauchen wir in diesen Zeiten. Sammeln Sie mit, liebe Leser!

Johanna Meyer, Freiburg

Welch ein Glückstag

Auf meinem täglichen Heimweg von Freiburg nach Emmendingen mit dem Rad hat mich auf Höhe Gundelfingen nach langer Zeit wieder mal ein platter Hinterreifen zum Anhalten gezwungen. Ich fuhr bei Sonnenschein an den Gleisen rechts auf die Wiese und stellte mich unter einen Baum in den Schatten. Keine drei Minuten später hielt ein Rentner und fragte, ob er helfen könne. Gerne! Mit einer guten Luftpumpe und einem netten Gespräch war mein Reifen ratzfatz aufgepumpt und hat mir die paar Meter bis zur Haltestelle in Gundelfingen gut gereicht. Der Zug kam nach einer Minute. Einsteigen, in Emmendingen aussteigen, zum Fahrradhändler. Es war ein Nagel im Mantel. Sofort repariert. Welch ein Glückstag. Danke an den Rentner und danke an den Fahrradhändler in der Emmendinger Stadtmitte.
Andrea Dick, Emmendingen

Schicken Sie uns Ihr kleines Glück mit Namen und Wohnort an:

[email protected]


Online sammeln wir die Kleinen Glücke unter: http://mehr.bz/kleinesglueck