Niederlage im Kellerduell

Holger Rohde

Von Holger Rohde

Mo, 19. Oktober 2020

Verbandsliga Südbaden

Landesligist FC 08 Villingen II verliert sang- und klanglos 0:3.

Eine schmerzhafte 0:3-Niederlage musste der FC 08 Villingen II im Kellerduell der Fußball-Verbandsliga gegen den SC Durbachtal hinnehmen. In der ersten Halbzeit (0:3) war die Heimelf total von der Rolle und verlor nach schwachen 90 Minuten auch in dieser Deutlichkeit verdient. Keine Punkte, drei Gegentreffer, dazu noch zwei Gelb-Rote Karten für Alexander German (42.) und Pietro Morreale (86.) – beide Spieler werden in Pfullendorf fehlen. "Ich bin maßlos enttäuscht. Der Gegner war keine Übermannschaft, allerdings kämpferisch stärker und konzentrierter. Bei uns hat alles gefehlt, was man benötigt, um ein so wichtiges Spiel zu gewinnen", sagte der Villinger Trainer Marijan Tucakovic.

Villingen hatte anfangs durch Lars Czerwonka eine dicke Chance zum 1:0 – er scheiterte aber an SC-Keeper Lukas Grothmann. Danach war es jedoch der kämpferisch starke Gast mit seinen schnellen Spitzen, der die Akzente setzte. Binnen 19 Minuten gelangen den Durbachtalern drei Tore. Das 1:0 von Niklas Decker fiel nach einem Eckball. Bei den Villingern riss vollends der Faden. Die Gäste nutzten einen Ballverlust der Nullachter, spielten schnell in die Tiefe und Jan Philipkowski erhöhte auf 2:0 (26.). In der 33. Minute gelang Niklas Martin das 3:0. Das Spiel war früh entschieden, weil die Villinger Gegenwehr an diesem Tag ausblieb.

FC 08 Villingen II: Bender, Liserra, Dresel (71. Zubcic), Nakamura, Czerwonka (77. B. Bak), Albrecht (61. Sari), Hodek, Passarella, Morreale, F. Chiurazzi, German. Tore: 0:1 Decker (14.), 0:2 Philipkowski (26), 0:3 Martin (33.). SR: Fante (Liel-Niedereggenen). ZS: 100. Gelb-Rot: German und Morreale (41./84./beide Villingen II).