Neu im Kino

"Night Moves" erzählt die Geschichte von drei Umweltaktivisten

Andreas Busche

Von Andreas Busche

Do, 14. August 2014 um 07:10 Uhr

Kino

Es ist charakteristisch für die Arbeitsweise der amerikanischen Independent-Regisseurin Kelly Reichardt, dass der Höhepunkt ihres neuen Films "Night Moves" – die Explosion eines Staudamms – im Off stattfindet.

Die Kamera fokussiert im Halbdunkel die drei Protagonisten auf der Flucht vom Tatort, als es im Hintergrund knallt. Die gut zehnminütige Sequenz, die der Explosion vorausgeht, weist einen meisterlichen Spannungsbogen auf, ohne dass Reichardts die Action forcieren müsste. Sie bleibt, wie auch später bei der Explosion, nah an den Figuren. Insofern ist nicht zu viel verraten, wenn hier vorweggenommen wird, dass der Anschlag glückt, er aber ein ungewolltes Todesopfer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung