Noch einmal will er es allen zeigen

Axel Veiel

Von Axel Veiel

Do, 19. April 2012

Ausland

Nicolas Sarkozy scheint schon als Verlierer der Präsidentschaftswahl in Frankreich festzustehen, kämpft jedoch wie ein Löwe gegen seine mögliche Abwahl.

Zum Ende des Wahlkampfmarathons zieht er das Tempo an und geht auf Zickzackkurs. Die Sicherheitskräfte haben auf der Pariser Place de la Concorde eine Gasse durch die Menschenmenge gezogen und auf beiden Seiten Absperrgitter aufgestellt. Nicolas Sarkozy hat freie Bahn. Aber er nutzt sie nicht. Kaum hat Frankreichs Staatschef am linken Gitter in den Wald winkender Hände gegriffen, ist er auch schon am rechten, gibt dort den Präsidenten zum Anfassen. Die Gegenwart von 100 000 Anhängern elektrisiert ihn. Er läuft immer schneller, flippt wie eine von Riesenhand gestoßene Billardkugel zwischen den Banden hin und her, bis die Bühne vor ihm auftaucht und er zum Rednerpult hinaufsteigt.
Der Marathon hat Spuren hinterlassen. Furchen ziehen sich durch das Gesicht des 57-Jährigen. Das Lächeln wirkt gequält. Wenn ihr wüsstet, was ich hier durchmache, wärt ihr da unten nicht so ausgelassen, scheint es zu besagen. Denn so leidenschaftlich er auch voranstürmt, er holt nicht auf, im Gegenteil. Vier Tage vor der ersten Runde des Präsidentschaftsrennens ist er in der Wählergunst sogar zurückgefallen. Mit 24 Prozent liegt er laut einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Instituts CSA fünf Punkte hinter dem sozialistischen Herausforderer François Hollande. Für die am 6. Mai folgende Stichwahl prophezeien die Meinungsforscher dem Amtsinhaber gar eine Niederlage mit vier bis 16 Punkten Rückstand auf den Rivalen.
Doch der Sohn des ungarischen Immigranten Pal Sárközy und der spanisch-griechisch-stämmigen Juristin Andrée Mallah ist niemand, der aufgibt. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung