Notebooks für Bötzinger Schule

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 23. Oktober 2020

Bötzingen

Einsatz auch im Fernunterricht.

Die Wilhelm-August-Lay-Schule soll 50 Notebooks erhalten, die an Schüler zur Verwendung im Unterricht ausgeliehen werden können. Der Gemeinderat hat die Anschaffung beschlossen, womit die Freiburger Firma G&R Netzwerktechnik beauftragt wird. Sie hat mit 37 120 Euro das günstigste von drei eingegangenen Angeboten abgegeben. Für die Kosten kann die Gemeinde auf staatliche Zuschüsse zurückgreifen. Der Bund hatte wegen der mehrwöchigen Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie im Frühjahr ein Sofortprogramm von einer halben Milliarde Euro beschlossen, um den bestehenden Digital-Pakt Schule zu ergänzen. So soll vor allem der Fernunterricht ermöglicht werden, wie er derzeit wieder vermehrt anfällt, wenn ganze Klassen und auch Lehrkräfte wegen Kontakten zu Corona-Infizierten in Quarantäne geschickt werden müssen. Das Land ergänzt den Bundeszuschuss in gleicher Höhe. Damit stehen für die Bötzinger Schule insgesamt 61 203 Euro zur Verfügung, was auch 5000 Euro an Installationskosten abdecke, sagte Anne Kathrin Lommen vom Rechnungsamt.