NSU oder: Die Wahrheit existiert nicht mehr

Wilhelm Hindemith

Von Wilhelm Hindemith

Mo, 29. September 2014

Theater

Jelinek-Uraufführung in München: "Das schweigende Mädchen".

Die Nazimorde des NSU-Trios haben gezeigt, wie schlecht und dilettantisch der Staat gegen die braune Gefahr aufgestellt ist. Das hat ihm aggressive Kritik und Spott eingebracht. Das ist gerecht und genug Anlass für das grimmigste Kabarett. Aber ist es auch Stoff für die großen Bühnen, den ihnen Elfriede Jelinek, die Nobelpreisträgerin, mit ihren sogenannten Textflächenvorlagen auf 220 Seiten Papier dazu geliefert hat? Wohlgemerkt Stoff, Sprech- und Spruchmaterial, kein Theaterstück, keine Handlung.
Johan Simons, Intendant und Regisseur der Kammerspiele München, meint ja und bastelt daraus so etwas wie dürre Bühnengespenster, deren endloses Gerede man nun bei der Premiere zwei sehr lange Stunden zu ertragen hatte. Sieben Schauspieler der ersten Garnitur (Benny Claessens, Hans Kremer, Annette Paulmann, Wiebke Puls, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung