Nur 40 starke EHC-Minuten

Hans-Joachim Kästle

Von Hans-Joachim Kästle

Mo, 15. Januar 2001

EHC Freiburg

Im Schlussdrittel sind die Freiburger Spieler dann von der Rolle / Nach 5:0 am Ende ein 5:4-Erfolg.

FREIBURG. Zwei Drittel lang bot der EHC Freiburg gestern Abend gegen den EC Wilhelmshaven eine überzeugende Vorstellung und führte komfortabel mit 5:0. Dann allerdings brachen die Freiburger völlig ein und retteten gerade noch einen 5:4 (2:0, 3:0, 0:4)-Erfolg über die Runden. Für das Nachlassen im Schlussdrittel kann auch das kräftezehrende Spiel in Heilbronn nicht als Entschuldigung herhalten.

Zuletzt, da werden auch die eingefleischtesten Fans nicht widersprechen, war's ein rechtes Gegurke, was der EHC zu Hause auf dem gefrorenen Untergrund bot. Da wurde es Zeit, dass die Verhältnisse zurecht gerückt wurden. In der Tat: Gegen die Wilhelmshavener, gegen die Scerban & Co. in dieser Saison noch kein Pünktchen hatten ergattern können, war es schon fast herzerfrischend, wie die Gastgeber zwei Drittel lang ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ