Nur der Handel mit Emissionsrechten ist zielsicher

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 22. August 2020

Kommentare

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken vergleicht vier Instrumente der Klimapolitik und erklärt, warum die meisten davon nicht wirken .

In Europa will man die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas drastisch reduzieren, weil dabei das "Treibhausgas" CO2 emittiert wird. Es gibt detaillierte Berechnungen von Klimaforschern, wie viel CO2 eingespart werden müsse, um die globale Erwärmung zu stoppen. Wer Klimaschutz zur Priorität erklärt, muss sicherstellen, dass die geforderte Senkung der CO2-Emissionen jedenfalls erreicht wird. Die Klimapolitik hat vier Instrumente: Gebote und Verbote, Subventionen, CO2-Steuer und Emissionsrechtehandel.

Paradebeispiel für Ge- und Verbote sind die EU-Vorschriften für Automobile. Die Autos eines Herstellers, etwa Mercedes, dürfen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung