Kommentar

Ob Uni oder SC – Freiburg muss um Spitzenplätze immer kämpfen

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Di, 23. Juli 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Freiburg will gerne im Klub der Großen mitmischen, ob im Fußball oder in der Kultur. Doch das ist nicht immer einfach, denn realistisch betrachtet ist die Stadt keine Top-Adresse.

Es gibt vier Millionenstädte in Deutschland, zehn weitere Städte haben zwischen einer halben und einer ganzen Million Einwohner. Auf diese oberste Liga folgen 26 Orte, in denen zwischen 200.000 und 500.000 Menschen leben. Zu denen gehört Freiburg im Breisgau. Derzeit liegt es in der zweiten Städteliga auf dem 19. Platz, in der Gesamttabelle auf Rang 33. Zwischen Magdeburg und Krefeld. Ab und zu muss man sich das mal wieder klarmachen. Denn gefühlt rangiert Freiburg für viele seiner Entscheider und seiner sonstigen Bewohner weiter vorne. Oder anders gesagt: Es würde gerne oben ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ