Offenburg

Security-Mitarbeiterin: In Flüchtlingsunterkunft belästigt – stimmen die Vorwürfe?

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Do, 28. Januar 2016 um 09:19 Uhr

Offenburg

Die Kreissporthalle in Offenburg dient als Flüchtlingsunterkunft. Die Mitarbeiterin eines Security-Unternehmens gibt an, sie sei dort von Flüchtlingen bedrängt worden – und hat Anzeige erstattet.

Mit dem Einzug der Flüchtlinge in die Sporthalle bei den Kaufmännischen Schulen im Herbst begann für Tanja Müller als Mitarbeiterin eines Security-Unternehmens die Arbeit. Die ersten Monate seien angenehm gewesen, sagt sie, doch seit Anfang 2016 sei es mit der relativen Ruhe in der Flüchtlingsunterkunft vorbei. Sachbeschädigung, Drogen, Beleidigung, sexuelle Belästigung: All dies habe sie erlebt und Anzeige erstattet. Sie sei jetzt krank geschrieben und werde den Arbeitsplatz wechseln. Vertreter von Staatsanwaltschaft, Polizei und Landratsamt sowie ihr Arbeitgeber wurden um Stellungnahmen gebeten. Es steht zum Teil Aussage gegen Aussage.

Die Informantin
Es ist für eine Zeitung nicht einfach, in der Flüchtlingsfrage den richtigen Kurs zu finden. Die einen vermissen mehr Infos über (angeblich) kritikwürdige Zustände. Die anderen kritisieren ein Zuviel an Berichterstattung, es bestehe die Gefahr, Ressentiments zu schüren.

Wie umgehen also mit Aussagen von Menschen, die beruflich mit Flüchtlingen zu tun haben – und plötzlich das Handtuch werfen, weil sie die Arbeit psychisch fertig gemacht habe? Wie umgehen mit Einzelaussagen? "Dürft ihr nicht alles schreiben? Seid auch ihr ein gesteuertes Medium?", richtete Tanja Müller Ende vergangener Woche Facebook eine Anfrage an die Offenburger Redaktion der BZ, "ich würde gerne ein paar Dinge loswerden."

"Nein, wir sind frei in unserer Berichterstattung. Wir wollen nichts unter den Teppich kehren", so unsere Antwort. So kam am Montagmorgen ein Treffen zu Stande. Tanja Müller – der Name wurde zu ihrem Schutz geändert – ist eine höfliche, junge Frau. Sie macht einen glaubwürdigen Eindruck. Die 32-Jährige ist Fachkraft für Schutz ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ