Die BI Bahntrasse bleibt kämpferisch

Christine Storck

Von Christine Storck

Do, 24. Juli 2014

Offenburg

Vorsitzender Manfred Wahl: Tunnel-Inbetriebnahme 2035 klingt wie eine Verhöhnung der Bürger / Lärmsanierung läuft an.

OFFENBURG. Das Warten hat sich gelohnt, sagt Manfred Wahl mit Blick auf den aktuellen Beschluss des Projektbeirates in Berlin zum Tunnelbau in Offenburg (wir berichteten). Doch der alte und neue Vorstand der Bürgerinitiative Bahntrasse gibt sich gleichwohl kämpferisch. "In der Diskussion ist eine Inbetriebnahme erst für 2035. Das müssen wir radikal in Frage stellen", forderte er vor der Mitgliederversammlungin Offenburg. "Es klingt wie eine Verhöhnung der Bürger."

Als Meilenstein für das güterzuggeplagte Offenburg ist der Beschluss des Projektbeirats in den vergangenen Tagen allseits gelobt worden – auch von der Bürgerinitiative, die die Tunnelvariante von Anfang an bevorzugt hatte. Mit der Entscheidung aus Berlin bestehe jetzt zwischen Bahn, Bund, Land, Kreis, Stadt und BI Einigkeit, dass der sieben Kilometer lange zweiröhrige Tunnel kommen soll. Da die Bahn gleichzeitig einen Planungsauftrag für den Tunnel erhalten hat, seien jetzt Fakten geschaffen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ