Bewerbung

Spaziergang zeigt Chancen für Offenburger Landesgartenschau

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Do, 18. Juli 2019 um 16:00 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Offenburg bewirbt sich für eine Landesgartenschau 2032 oder 2034. Die Planung ist angelaufen. Welche Chancen sich auftun, zeigte ein Spaziergang zu markanten Stellen des innenstadtnahen LGS-Areals.

Mit der Bewerbung um eine Landesgartenschau 2032 oder 2034 will Offenburg eine große städtebauliche Entwicklung anstoßen, die Kinzig stadtnah renaturieren, neue Freiräume mit hoher Aufenthaltsqualität schaffen und bislang ungenutzte Grünräume aktivieren. Auch wenn das Großprojekt zeitlich noch in weiter Ferne liegt, ist das Interesse in der Bevölkerung bereits groß. Das hat auch ein Spaziergang durch das geplante LGS-Gelände gezeigt, zu dem die Stadt am Mittwoch eingeladen hat.

Alle tragen T-Shirts mit den Logos
Treffpunkt Kronenplatz am Offenburger Stadteingang: Rund 50 Interessierte nutzen die Gelegenheit, sich über die bisherige Landesgartenschau-Planung aus erster Hand zu informieren. OB Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini sind mit einem Team an städtischen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ