Opernkonferenz fordert 50 Prozent Belegung

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 12. Oktober 2020

Klassik

Die Deutschsprachige Opernkonferenz, ein Treffen der 13 größten Opernhäuser Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, hat auf ihrer Herbsttagung in Frankfurt eine einheitliche Regelung für pandemiebedingte Zuschauerbeschränkungen gefordert. Die Säle sollten wieder zu mindestens 50 Prozent gefüllt werden dürfen. Bisher hätten Opernbesucher und -besucherinnen sehr positiv auf die Schutzkonzepte reagiert.