Schöffengericht

Fingierter Unfall und Meineid: Geld- und Bewährungsstrafe

Klaus-Peter Becker

Von Klaus-Peter Becker

Mi, 11. April 2012

Ortenaukreis

Ein Duo wollte mit einem gestellten Unfall die Versicherung betrügen - und zeigte sich vor dem Offenburger Schöffengericht geständig.

OFFENBURG. In einem Zivilprozess im Jahr 2009 beim Amtsgericht Wolfach waren die beiden Freunde im Alter von 29 und 26 Jahren noch Partei und Zeuge gewesen: Nach einem fingierten Verkehrsunfall wollten sie von der Haftpflichtversicherung des angeblichen Unfallverursachers einen Schadensersatz von ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung