Der Perle der Wüste

Palmyra droht die endgültige Zerstörung durch den IS

Martin Gehlen

Von Martin Gehlen

Fr, 22. Mai 2015 um 00:00 Uhr

Ausland

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat das berühmte Palmyra in seine Gewalt gebracht hat. Der antiken Stadt droht nun dasselbe Schicksal wie den assyrischen Königsstädten.

Nimrud, Hatra und Niniveh in der Umgebung von Mosul sind von den Dschihadisten mit Bulldozern, Sprengstoff und Presslufthämmern dem Erdboden gleich gemacht worden. Palmyra gehört zu den bekanntesten Attraktionen Syriens. Bis heute lässt sein atemberaubendes Säulenpanorama den einstigen Glanz der Oasenmetropole und den sagenhaften Reichtum seiner Bewohner erahnen. "Die Stadt ist ein Wunder", ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung