Frankreich

Eine Rapperin zieht das Kopftuch an

Axel Veiel

Von Axel Veiel

Fr, 20. November 2009 um 12:03 Uhr

Panorama

Diam’s, Frankreichs größter HipHop-Star, ist als Kämpferin für Gleichberechtigung bekannt geworden. Jetzt plädiert sie für traditionelle Rollenverteilung.

Seit 2007 war Diam’s die Identifikationsfigur junger Franzosen. Die Rapperin wurde zum Sprachrohr der frustrierten Jugendlichen, die in den Vorstadt-Ghettos leben. Sie stritt für Freiheit und Gleichberechtigung. Jetzt hat die Muslimin ein neues Album herausgebracht – und plädiert plötzlich für die traditionelle Rollenverteilung zwischen Mann und Frau. Ihre Fans sind entsetzt. Feministinnen fühlen sich verraten.

Typisch Diam’s. Wie diese Stimmakrobatin mal in ruppigem Stakkato, dann wieder in gefälligem Ligato ihrer Wut, ihrer Trauer Luft macht, das hat was. In Anlehnung an "I am somebody", dieser auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ