"Es hat sich etwas verändert"

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Sa, 08. Juni 2013

Panorama

BZ-INTERVIEW mit Inge Dännart, die sich mit dem Verein "Wasser ist Leben" erfolgreich für Mädchen in Indien einsetzt.

Der Gundelfinger Verein "Wasser ist Leben" engagiert sich für Mädchen in Indien. Er begleitet und fördert Projekte des Ordens Helpers of Mary, der an 60 Brennpunkten im Land aktiv ist. Katharina Meyer befragte Inge Dännart, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, zur Arbeit des Ordens.

BZ: Sie fördern fünf Mädchenheime der Helpers of Mary. Was bringt diese Mädchen ins Heim?

Dännart: Alle kommen aus schwierigsten Situationen. Es sind Mädchen aus Leprafamilien, HIV-positive Kinder, ausgesetzte Mädchen, die am Straßenrand und in Bahnhöfen gefunden wurden, von der Polizei aufgegriffene Kinderprostituierte und Sozialwaisen, deren Eltern zu ihrem Unterhalt nicht in der Lage sind. Die Schwestern versuchen, ihnen im Heim einen neuen Weg zu eröffnen.

BZ: Sie bemühen sich um eine gute Ausbildung der Mädchen – etwa zur Krankenschwester oder ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ