Delikatessen-Imbiss

Hummer auf Rädern

Petra Krimphove

Von Petra Krimphove

Sa, 17. November 2012 um 14:25 Uhr

Panorama

Vielfältig, lecker, günstig: In den USA laufen trendige Gourmet-Imbisswagen den legendären Hot-Dog-Ständen den Rang ab.

Auf amerikanischen Straßen ist eine kulinarische Revolution im Gang – und sie kommt auf Rädern daher. Food Trucks – motorisierte Imbisswagen – mit internationalen Delikatessen haben den legendären Hot Dog-Ständen den Rang abgelaufen. In jeder großen Stadt gibt es mittlerweile Gourmetessen auf die Hand – zum niedrigen Preis. Und die des eintönigen Fast Foods überdrüssig scheinenden Kunden stehen landauf landab Schlange vor den Wagen.

"Dies ist für die wunderbare Naomi. Wo ist sie?" Katharina streckt ihren Kopf samt eines auffälligen roten Hutes weit aus dem Fahrerhäuschen und sucht den Bürgersteig ab. Besagte Naomi hat vor wenigen Minuten am Wagen der "Fojol Brothers" Berberlinsen und rote Bete bestellt und scheint verschwunden zu sein. Nun aber ist ihr Essen fertig. "Wo ist die wunderbare Naomi?", fragt Katharina erneut. Da taucht sie endlich auf und nimmt vom Koch ein Fenster nebenan ihren Teller in Empfang. Weiter geht’s. Die Schlange der Hungrigen vor dem Wagen mit äthiopischen Spezialitäten ist lang und die Zeit drängt.

Es ist 13 Uhr und auf dem Farragut Square, einer kleinen grünen Oase im Bürodistrikt von Washington D.C., ist mächtig was los. Wie auf Knopfdruck haben die angrenzenden eintönigen Verwaltungsgebäude Hunderte hungriger Angestellte ausgespuckt. In Anzügen und Kostümen strömen sie nun auf der Suche nach etwas Essbarem auf den Platz. Und da dies auch die Food Truck-Betreiber wissen, kämpfen sie jeden Tag erneut um die besten Stellplätze am Straßenrand, hängen ihre Schiefer- und Plastiktafeln mit den Tagesangeboten heraus und öffnen spätestens um 12 Uhr ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ