USA

In Kalifornien hat der Kampf gegen den Klimawandel begonnen

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mi, 26. August 2015

Panorama

Waldbrände, Dürre, Absinken des Grundwasserspiegels, Ernteausfälle – im US-Bundesstaat Kalifornien hat der Kampf gegen den Klimawandel begonnen.

Das sogenannte Smaragd-Dreieck im Norden Kaliforniens ist die größte Marihuana-Anbauregion der Welt. Die Plantagenbesitzer in den tiefen Wäldern schätzen es nicht, wenn sich jemand ihren Grundstücken nähert, bei manchen sitzen die Colts ziemlich locker. Wenn unmittelbar hinter dem teuren Grün Flammenwände lodern, öffnen allerdings auch die Hartgesottensten der Feuerwehr ihre Gatter. "Die Pflanzen hier sind mindestens eine Million Dollar wert", sagt Bataillonsleiter Chris Boyd auf einer Lichtung im Shasta Trinity National Forest. Hinter einer Brache züngeln erste Flammen, jenseits der Hügelkuppe rasen riesige Feuerwalzen durch trockene Pinienkronen. "Vor der Dürre hatten wir zu bestimmten Jahreszeiten Waldbrände", sagt Boyd. "Jetzt haben wir sie das ganze Jahr über, und es sind große Feuer."

Die knapp zehn Brände, die unter dem Namen Fork Complex zusammengefasst werden, sind einer von mehreren Herden mit der Gefährlichkeitsstufe eins, die derzeit allein in Nordkalifornien wüten. Mehr als 1000 Feuerwehrleute aus der ganzen Nation campen in einer Zeltstadt auf dem Kirmesgelände des 2400-Seelen-Ortes Hayfork, ein paar Hundert weitere Kräfte sind nur für die Logistik zuständig. "Wir konkurrieren mit den anderen Topteams um Einsatzkräfte und Material", sagt der Einsatzleiter Brian Rhodes. "Es gibt einfach nicht mehr genug davon."

Knapp einhundert große Brände toben derzeit im amerikanischen Westen. Neben 30 000 Feuerwehrleuten sind erstmals seit Jahren auch Soldaten zu Hilfe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung