Bronzetruhe voller Geschichte

In New York wurde eine Zeitkapsel von 1914 geöffnet

Friederike Frantz

Von Friederike Frantz (dpa)

Sa, 11. Oktober 2014

Panorama

In New York wurde nach 100 Jahren eine Zeitkapsel von 1914 geöffnet / Einer der ältesten je gefundenen Behälter.

NEW YORK. Was fanden die Menschen vor 100 Jahren wichtig? Was finden wir jetzt wichtig? Und wie werden die Menschen in 100 Jahren darüber denken? In New York wurde jetzt eine Zeitkapsel von 1914 geöffnet – und auch gleich eine neue verschlossen.

Die Truhe ist aus Bronze mit kleinen Füßchen, zwei Henkeln an jeder Seite, einer Krone als Griff – und sie war 100 Jahre lang verschlossen. Eine Gruppe von Wall-Street-Geschäftsmännern hatte sie 1914 mit allen möglichen Dingen, die sie als für ihre Zeit wichtig ansahen, gefüllt. Seth Low, ein früherer Bürgermeister New Yorks, verschloss die sogenannte Zeitkapsel dann bei einer feierlichen Zeremonie fest mit einer Reihe bronzener Nägel und übergab sie der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ