Bangkok

Dutzende Krokodile sind in Thailands Städten unterwegs

Siraphob Thanthong-Knight

Von Siraphob Thanthong-Knight (dpa)

Sa, 17. Oktober 2015 um 00:00 Uhr

Panorama

Kroko-Alarm auf Thailands Straßen: Immer mehr Tiere entkommen aus den Krokodilfarmen. Mit denen lässt sich viel Geld machen – doch sie sind oft schlecht gesichert.

Sie werden einige Meter lang, haben messerscharfe Zähne – und laufen zu Dutzenden derzeit durch Thailands Städte. Krokodile sind in dem südostasiatischen Land zwar in freier Wildbahn sehr selten geworden, dafür entkommen immer mehr aus den zahlreichen Krokodilfarmen. Dort sind die imposanten Panzerechsen für Unternehmer und Bauern eine wichtige Einkommensquelle. Verwertet wird nicht nur ihr Leder, sondern auch das Fleisch und sogar das Blut. Doch die Sicherheitsvorschriften sind oft lasch.

Das Zwei-Meter-Krokodil schiebt sich langsam auf einen Betonsockel. Wie zum Gähnen reißt es das Maul auf, und seine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ