Alkoholkonsum

Türkei soll trocken werden

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Mo, 29. April 2013

Panorama

Ministerpräsident Erdogan will Alkoholkonsum eindämmen / Kritiker warnen vor Islamisierung.

ISTANBUL. Das türkische Nationalgetränk? Manchen wird Raki einfallen, der aus Weintrauben oder Rosinen gebrannte Anisschnaps. Nein, sagt Ministerpräsident Tayyip Erdogan. Das türkische Nationalgetränk sei Ayran, ein aus Joghurt und Wasser schaumig gerührtes Erfrischungsgetränk, das auf dem Land Gästen traditionell zur Begrüßung gereicht wird. Er will den Alkoholkonsum in der Türkei eindämmen.

Leider, so erläuterte Erdogan vergangenen Freitag den Delegierten der "Globalen Konferenz zur Alkoholpolitik", seien alkoholische Getränke wie Bier und Wein auf dem Vormarsch. Zur Teilnahme an der Istanbuler Konferenz, die 1200 Teilnehmer aus 53 Ländern versammelte, brauchte Erdogan nicht lange überredet zu werden. Der Kampf gegen den Alkohol ist für den konservativen Muslim nicht nur eine Herzens- sondern eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ