Smog

Behörden rufen in Indiens Hauptsatdt Gesundheitsnotstand aus

Willi Germund und AFP

Von Willi Germund & AFP

Do, 09. November 2017

Panorama

Akute Smogentwicklung in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi / Chefminister der Hauptstadt spricht von einer "Gaskammer".

NEU-DELHI/SINGAPUR. Seit Jahren gilt sie als die am stärksten verschmutzte Hauptstadt der Welt. Jetzt riefen die Behörden im indischen Neu-Delhi aufgrund des starken Smogs einen Gesundheitsnotstand aus. Alle Schulen bleiben bis Sonntag geschlossen.

Die Ärztevereinigung "Indian Medical Association" (IMA) sprach am Dienstag vom "medizinischen Notstand" und verlangte von der Regierung, "alle möglichen Anstrengungen zu unternehmen, um der Drohung ein Ende zu bereiten". Arvind Kejriwal, Chefminister der Hauptstadt, fand drastische Worte: "Delhi gleicht einer Gaskammer." Ohne Atemschutzmaske, so die Experten, lagere sich täglich eine Menge an schädlichen Feinstaub in der Lunge der Stadtbewohner ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ