Paris tanzt aus der Reihe

Johannes Dieterich

Von Johannes Dieterich

Mi, 29. Januar 2003

Kommentare

Die Europäische Union kann sich nicht auf Sanktionen gegen Simbabwe einigen.

Die gemeinsame europäische Außenpolitik hat ein neues Opfer: Simbabwe. Das Land ist klein, weit weg und ökonomisch unbedeutend - und gerade deshalb ist das Versagen der EUAußenminister umso peinlicher.

Uneins sind die Minister, wie die Sanktionen gegen den afrikanischen Krisenstaat fortgesetzt werden sollen. Die vor einem Jahr wegen Menschenrechtsverletzungen verhängten Strafmaßnahmen laufen am 18. Februar aus. Strittig ist eine Ausnahmeregelung für die Teilnahme von Vertretern Simbabwes an internationalen Konferenzen. Nun gibt es Streit, weil die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung