Mordfall Carolin G.

Phantombild bringt Hinweise nicht nur aus der Region

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Fr, 07. April 2017 um 09:26 Uhr

Endingen

BZ-Plus 100 neue Hinweise hat die Soko "Erle" im Fall Carolin G. erhalten. Doch die Fahndung mit Phantombild hat ihre Tücken. Und die Polizei hat den Verdacht, dass nachweislich Unbeteiligte gezielt denunziert werden.

Gut 100 Hinweise unterschiedlichster Art gingen bis Donnerstag bei der Sonderkommission (Soko) "Erle" zu dem am Mittwoch veröffentlichten Phantombild im Zusammenhang mit dem Mord an Carolin G. ein (zum Dossier). Doch die Fahndung mit Phantombild hat auch ihrer Tücken, wissen die Ermittler, denn die Wahrnehmung der Menschen ist vielfältig – und ihre Motive sind es mitunter auch.
Bundesweit griffen Medien seit Mittwoch das Phantombild zum Mord an Carolin G. auf und auch soziale Netzwerke sorgen für große Verbreitung. Rund 130 000 Personen habe die Polizei bis Donnerstag mit ihrer Pressemitteilung via Facebook ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung