Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2009

Plötzlich stand er vor der Tür

Tim Verhasselt, 9 Jahre, Klasse 4 der Feyel-Schule in Freiburg-Ebnet

Von Tim Verhasselt, 9 Jahre & Klasse 4 der Feyel-Schule in Freiburg-Ebnet

Mo, 09. November 2009 um 14:04 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Tim Verhasselt, 9 Jahre, Klasse 4 der Feyel-Schule in Freiburg-Ebnet

Am 2. Januar fuhren Sonja und Thomas mit ihrer Mutter in den Winterurlaub nach Österreich. Eigentlich wollte ihr Vater mitkommen, aber er musste noch drei Tage als Reporter bei der BZ arbeiten. Alle drei waren traurig, dass er nicht mitkommen konnte. Nach vier langen Stunden Autofahrt waren sie endlich in ihrem Hotel in Österreich angekommen.

Sie gingen hoch in ihr Zimmer und packten ihre Sachen aus. Plötzlich klopfte es. Thomas machte vorsichtig die Tür auf und konnte es nicht glauben. Überraschend stand sein Vater da. Thomas freute sich und sagte: "Wo kommst du denn her?" "Ich habe meinem Chef gesagt, dass ich nur noch den Artikel zu Ende schreibe und dann mit meiner Arbeit fertig bin. Ich machte mich dann schnell auf den Weg zu euch in den Urlaub", antwortete sein Vater. Thomas rief seine Mutter und die freute sich sehr, weil sie auch nicht gedacht hätte, dass ihr Mann so schnell kommen konnte. Sie war immer noch sehr verliebt in ihren Mann.

Am nächsten Morgen schlug ihre Mutter vor, dass sie nach draußen gehen und einen großen Schneemann bauen. Nachdem der Schneemann fertig war, gingen sie hoch in ihr Zimmer um eine Mittagspause zu machen. Am Nachmittag holten sie ihre Schlitten und fuhren zusammen ein Rennen. Sonja gewann dreimal hintereinander. Thomas gratulierte seiner Schwester und spendierte ihr noch ein großes Glas Pfefferminztee.Das war ein schöner Tag für alle und Thomas freute sich besonders, dass sein Vater eher kommen konnte.