Polit-Puppen in Schwarz-Rot-Gold

Silas Mieger

Von Silas Mieger

Mi, 15. September 2021

Kultur

Die bitterböse Satire-Serie "Spitting Image" auf Sky.

Die Satire-Show "Spitting Image" wurde erstmals in den 80er Jahren in Großbritannien ausgestrahlt. Dort erreichte sie schnell Kultstatus, besonders durch die zum Teil skandalösen Gags auf Kosten Margeret Thatchers, der damaligen Premierministerin. "Spitting Image" setzte neue Maßstäbe für Satire. "Je mehr Beschwerden wir bekommen, desto besser" – so soll ein Redaktionsmitarbeiter das damalige Arbeitsmotto beschrieben haben.

Nach einer jahrzehntelangen Pause kam nun vergangenes Jahr eine neue Staffel "Spitting Image" beim Streaminganbieter BritBox heraus. Ein bemerkenswerter Aspekt der neuen Staffel ist die enorme Aktualität der Folgen. Manche Gags spielen auf Geschehnisse an, die sich nur bis zu zwölf Stunden vor Ausstrahlung der Folge ereignet haben. Außerdem richtet sich die neue Staffel an ein internationales Publikum. So gibt es neben Puppen von Boris Johnson und anderen britischen Prominenten auch solche von US-amerikanischen Persönlichkeiten wie Kanye West. Und sogar Deutsche wie Angela Merkel und Jürgen Klopp bekommen ihr Fett weg.

Dieses Jahr kündigte Sky-Deutschland nun an, dass es mit "Spitting Image: The Krauts’ Edition" eine ganze Staffel geben soll, die sich der deutschen Politik- und Promilandschaft widmet. Die Puppen von Armin Laschet, Olaf Scholz, Thomas Müller, Capital Bra und vielen mehr wurden in London angefertigt, von den originalen "Spitting Image"-Machern.

Subtilität ist auch von der deutschen Staffel kaum zu erwarten. Im Anschluss an das Original aus den 80ern soll es brachial, provokativ und schwarzhumorig werden. Olaf Scholz wird als Schlumpf dargestellt, Annalena Baerbock als Biomarkt-Imperatorin und Armin Laschet als ihr neuer Praktikant. Die wichtigste Frage freilich wird sich erst nach den ersten Folgen beantworten lassen: ob die deutsche Staffel, bei aller Ambition, wirklich mit dem britischen Original mithalten kann – oder ob die Briten, wie so oft bewiesen, schwarzen Humor noch immer einfach besser können.

"Spitting Image" (ab 16. Sept. auf Sky).