Wilde Verfolgungsfahrt auf A5

BMW-Fahrer flüchtet mit Tempo 200 und ohne Licht vor der Polizei

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 10. Juni 2019 um 13:19 Uhr

Ortenaukreis

In Karlsruhe wollte die Polizei einen BMW-Fahrer stoppen. Doch er gab Vollgas. Über die A5 flüchtete er mit 200 Sachen und ohne Licht vor der Polizei. Erst bei Lahr konnte er gestoppt werden.

Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich die Polizei am frühen Pfingstsonntagmorgen mit einem BMW-Fahrer geliefert. Gegen 3.50 Uhr sollte der schwarze 1er-BMW mit französischem Kennzeichen im Innenstadtbereich von Karlsruhe kontrolliert werden.

Der Kontrolle entzog sich der Fahrer laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe, indem er Vollgas gab. Noch im Bereich Karlsruhe fuhr das flüchtige Fahrzeug auf die Autobahn A 5 in Richtung Süden auf. Dort raste der BMW-Fahrer mit etwa 200 Stundenkilometern und ohne Beleuchtung in Richtung Offenburg. Letztlich konnte der BMW laut Polizei um 4.13 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Lahr gestoppt und die vier männlichen Insassen kontrolliert werden.

Der 18 Jahre alte Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Fahrzeug sowie bei den Insassen wurden verschiedene Betäubungsmittel und entsprechende Utensilien festgestellt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen.
Hinweise: Eventuelle Zeugen des Geschehens oder Verkehrsteilnehmer die möglicherweise durch die Fahrweise der Geflüchteten gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Offenburg, Tel. 0781/214200, zu melden.