PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Di, 20. April 2021

Pressestimmen

Gut, Fehler zu nennen

Die "Süddeutsche Zeitung" zum Gedenken für die Verstorbenen der Corona-Pandemie:
"Steinmeier hat sehr gut daran getan, auch an die Fehler und Defizite der Corona-Bekämpfung zu erinnern, und auch an die vielen alten Menschen, die einsam in Pflegeheimen starben, ohne noch einmal Angehörige sehen zu dürfen. (...) Die vielleicht wichtigste Botschaft dieses Gedenktages sprach Anita Schedel aus. Wer sich davon nicht berühren lässt, dem kann man nur wünschen, dass er in Notlagen mehr Mitgefühl erfahren wird als er aufzubringen imstande ist."

Rückgrat bewiesen

Die "Mitteldeutsche Zeitung" zu Hansi Flick und dem FC Bayern München:
"Hinter den Kulissen tobten ständig Grabenkämpfe mit Sportchef Hasan Salihamidzic. Es ging um Kompetenzen und Transfers. Flick wollte mehr mitbestimmen. Doch offenbar standen die Granden des Vereins lieber zum Ziehsohn von Ehrenpräsident Uli Hoeneß. Niemand schlug sich verbal auf die Seite von Flick – und der zog mit Rückgrat Konsequenzen. Für den Bundestrainer-Job erscheint er ideal."