Preuß und Peiffer Dritte

dpa

Von dpa

Mo, 09. März 2020

Biathlon

Keine Zuschauer beim Weltcup in Nove Mesto / Benedikt Doll wird 17. im Massenstart-Rennen.

NOVE MESTO (dpa/BZ). Ein Jahr mit vielen Tagen des Zweifelns musste Franziska Preuß auf diesen Moment warten. Und dementsprechend groß war nach ihrem ersten Podestplatz seit dem 21. März 2019 die Genugtuung der Biathletin. "Ich war oft nah dran und deshalb freue ich mich total, dass es endlich mal nach ganz vorne geklappt hat", sagte die 25-Jährige nach Platz drei im abschließenden Massenstarts des Geister-Weltcups im tschechischen Nove Mesto, ehe Arnd Peiffer am Sonntag ebenfalls als Dritter auch den zuvor enttäuschenden Männern ein versöhnliches Ende bescherte.

"Ich freue mich sehr über diesen Abschluss, weil ich mich bei den Bedingungen nicht zu Besten gezählt habe", sagte der Sprint-Olympiasieger im ZDF. Mit dem Sprintsieg durch Denise Herrmann und Rang drei in der Staffel beendeten die deutschen Biathletinnen den ersten Weltcup nach der WM, der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ